Das Departement Erdwissenschaften

Das Departement Erdwissenschaften (D-ERDW) ist eine Unterrichts- und Forschungseinheit der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH Zürich).

Lichthof im Gebäude NO

Das Departement nimmt die in den entsprechenden Bestimmungen der Organisationsverordnung aufgeführten Aufgaben im Bereich der Lehre, Forschung und Planung wahr. Es stellt die organisatorische Zusammenfassung der im Bereich Erdwissenschaften tätigen Hochschulangehörigen dar.

Weltweite Top Platzierungen für Erdwissenschaften an der ETH Zürich

02.05.2015

Die besten Erdwissenschaftler

Aetna-Eruption

Im nach Fachgebieten aufgeschlüsselten QS-Ranking schneiden die Geowissenschaftlerinnen und -wissenschaftler der ETH Zürich besonders gut ab: Sie liegen auf Platz eins aller weltweiten Hochschulen. Auch die ETH-Umweltwissenschaften zählen international zu den besten. Weiterlesen 

Unser Leitbild

Die Forschung und die Lehre des Departements Erdwissenschaften (D-ERDW) werden vom Bestreben nach einem tieferen Verständnis aller Bereiche unseres Heimatplaneten geleitet. Ein ganzheitliches Systemverständnis vom Inneren der Erde über die Kontinente, Ozeane und Biosphären hin bis zur Atmosphäre ist für die Menschheit von zunehmender Bedeutung, sowohl auf regionaler als auch auf globaler Ebene. Das Departement Erdwissenschaften entwickelt in Verbindung mit einer forschungsgeleitenden Lehre und in Kooperation mit der Industrie Lösungen für die vielfältigen Herausforderungen der Zukunft. Dazu zählen die Sicherung natürlicher Ressourcen, der Schutz der Wasserversorgung, Naturgefahren, Energie-Ressourcen, der Klimawandel ebenso wie ökologische Herausforderungen, Altlasten und der Baugrund im Tunnel- und Grundbau. 

Geschichte

Der geschichtliche Abriss der Erdwissenschaften an der ETH Zürich wurde für die 150-Jahr Feier der ETH Zürich zusammengestellt.

 
 
URL der Seite: https://www.erdw.ethz.ch/departement.html
07.07.2015
© 2015 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich