Erdwissenschaften weiterhin die Nummer 1

30.03.2017

Im nach Fachgebieten aufgeschlüsselten QS-Ranking liegen die Geowissenschaftlerinnen und -wissenschaftler der ETH Zürich wie in den vergangenen beiden Jahren weiterhin auf Platz 1 aller weltweiten Hochschulen.

radarmessungen  
Bodenradarmessungen in den Schweizer Alpen. (Bild: D-ERDW, ETH Zürich)

Die Erdwissenschaften der ETH Zürich liegen im neusten Fächer-Ranking des QS World University Rankings erneut an der Spitze und führen den Bereich «Earth and Marine Sciences» im weltweiten Vergleich an. Dies gab die QS-Ranking-Organisation soeben bekannt. Die Plätze 2 und 3 belegen Harvard University und Berkeley.

Beste Bewertungen erzielten die ETH-Erdwissenschaften bei den Indikatoren «Ruf in Fachkreisen» (Academic Reputation) und «Ruf als attraktiver Arbeitgeber» (Employer Reputation).

QS World University Rankings

Das «QS World University Ranking» ist eines von mehreren Instrumenten, um die Leistungen von Hochschulen weltweit zu vergleichen. Die ETH Zürich schneidet bei solchen Ranglisten regelmässig hervorragend ab, meist als beste kontinentaleuropäische Universität. Im QS-Gesamtranking von 2016 belegte sie den 8. Rang. Das QS-Ranking basiert auf verschiedenen Indikatoren, die unterschiedlich stark gewichtet werden; so zum Beispiel auf der Häufigkeit, wie oft veröffentlichte Forschungsarbeiten in anderen Forschungspublikationen zitiert werden, oder auch auf einer Reputationsbefragung unter 90'000 Akademikern und Arbeitgebern weltweit.

 
 
URL der Seite: https://www.erdw.ethz.ch/news-veranstaltungen/news/archiv/2017/03/erdwissenschaften-weiterhin-die-nummer-1.html
Thu Apr 27 18:39:10 CEST 2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich